Zunächst erfolgte eine Tiefensondierung mittels Einpressverfahren (CPT) bis in 7,00 m tiefe. Die Messung erfolgte mittels eingebautem 3-Achsmagnetometer der Fa. Sensys in einem 3,00 m breitem Steifen vor der Kaimauer sowie in einem 10,0 m breiten Streifen der ca. 10,00 m vor der Kaimauer liegt.

Die Bereiche direkt vor der Kaimauer wurden zunächst bis auf den Bombenhorizont abgetragen und dann mittels Elektromagnetik sondiert und freigegeben. Die übrigen detektierten Verdachtspunkte wurden mittels EGGERS OctopusTool untersucht und freigegeben.

Marine Geophysik

  • Marine Elektromagnetik
  • Live-Imaging Sonar
  • Schiffsname: KMB I
  • m² bearbeitete Fläche: 2.500
  • Wassertiefe: 0 – 2,50 m
  • Tidebeeinflusst: nein

Auftraggeber:

ARGE Erdarbeiten Elbtower Hamburg c/o Eggers Tiefbau GmbH

Leistungszeitraum:

Vom 26.04.2021 bis zum 25.11.2021

Weitere Projekte

Gewässerausbau Köhlbrand-Ost
mehr